Homöosiniatrie bzw. Injektionsakupunktur bringt Sie auf Kurs

Injektionsakupunktur oder auch Homöosiniatrie ist die geniale Verbindung der Akupunktur mit der Homöopathie.
Sie geht zurück auf die Entdeckung des deutschen homöopathischen Arztes August Weihe. Im 19. Jahrhundert gelang es ihm, aus der traditionellen homöopathischen Beobachtung, dasselbe Prinzip der druckempfindlichen Hautpunkte zu entdecken wie die alten chinesischen Ärzte.

Es werden dabei homöopathische Medikamente in vorher definierte Akupunkturpunkte gespritzt. Der Vorteil gegenüber der klassischen Akupunktur ist, dass hierbei nicht nur die Energie der Meridiane durch die Nadel aktiviert und zum Fließen gebracht wird, sondern durch Wirkung des homöopathischen Medikaments ein Synergismus erzeugt wird, der die Heilkraft steigert. Das durch die Injektion entstandene Depot wirkt bis zu 12 Stunden.

Die Vielzahl der durch die Kombination der beiden Therapieverfahren möglichen Anwendungsgebiete würde den Rahmen einer Aufzählung sprengen.

Homöosiniatrie-Flyer

PDF-Dokument | 1.67 Mb

Wie kann ich Ihnen helfen?

Hier ist Platz für Terminanfragen und allgemeine Fragen zu meinen Praxisschwerpunkten und Therapiemöglichkeiten.

Daten, die über das Kontaktformular übermittelt werden, werden bei uns als E-Mail gespeichert. Diese Daten geben wir nicht an Dritte weiter.
  • Ihre Daten werden zur Bearbeitung Ihrer Anfrage gespeichert. Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.